News

03.08.2018 Von: Wilfried Seywald

Latest News: Dexwet drängt an die NASDAQ


Dexwet-Ceo Sparowitz auf Börsekurs

Dexwet-Ceo Sparowitz auf Börsekurs

Seit dem laufenden Frühjahr macht sich dexwet fit für den geplanten Börsengang an der NASDAQ in New York. Das kündigte Vorstandschef Clemens Sparowitz bei der Präsentation des neuen NASCAR-Werksteams Dexwet-DF1 Racing in Wien an. Das Unternehmen hat sich schon zum Jahreswechsel auf Basis einstimmiger Beschlüsse der Aktionäre eine neue internationale Struktur verpasst. Federführend auf dem Weg an die US-Börse ist das neue Mutterunternehmen Dexwet Holdings Corporation in den Vereinigten Staaten.

Die neue Dachgesellschaft Dexwet Holdings Corporation wurde kurz vor Jahreswechsel mit internationalen Partnern und der Investmentbank Maxim Group Ltd. gegründet. Sie übernahm unmittelbar die Mehrheit an der Dexwet International AG, alle rund 150 Dexwet-Aktionäre stimmten innerhalb eines Monats zu. Ebenso wurden zwei IP-Lizensierungs-Units als 100 Prozent-Töchter in Hongkong gegründet und eingegliedert. Die Dexwet Technology Ltd. wird in Zukunft das internationale Technologie-Lizensierungsgeschäft vorantreiben, die Dexwet Brand Management Ltd. auf die Verwertung der internationalen Marken- und Distributionsrechte fokussieren.

Vor dem geplanten Listing/Initial Public Offering (IPO) an der NASDAQ erfolgen noch zwei Pre-IPO Finanzierungsrunden mit ausgesuchten Investoren. Im Kern der Börse-Phantasie steht der Markteintritt in China, wo der Feinstaub-Leidensdruck derzeit am größten ist. Verantwortlich dafür ist u.a. der neue Chairman Hansjörg Wagner, der maßgeblich zu diesem strategischen Fokus beigetragen hat und das Management in seinen Expansionsbemühungen unterstützt.

Rund 150 Dexwet Aktionäre, Investoren, Partner und Motorsport Begeisterte fanden sich am 17. Juli 2018 in der Wiener Sekt-Kellerei Kattus ein, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. "Es gibt nichts Mächtigeres als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Unsere Zeit scheint nun angebrochen", erklärte CEO Clemens Sparowitz, seit Jahresbeginn auch Präsident der neuen US-Mutter Dexwet Holdings Corporation. "Wir haben eine Technologie-Nische erobert, in der wir absolute Alleinstellung aufweisen." Das sei die Basis für eine erfolgreiche Zukunft und langfristiges Wachstum, zum Wohle der Umwelt und der Aktionäre.

Das Engagement in der Motorrennsportserie NASCAR hat sich dabei als elementar erwiesen. Die europäische NASCAR Whelen Euro Series war eine perfekte Plattform, um die Aufmerksamkeit der Automobilindustrie auf die dexwet-Filtertechnologie zu lenken. Nun will der Filterhersteller seine Produkte auch in den ungleich größeren amerikanischen und internationalen NASCAR-Rennserien zum Einsatz bringen. (ws)


Unternehmenssprecher

Mag. Clemens Sparowitz, CEO
Dexwet International AG
Techgate Vienna
Donau-City-Straße 1, 1220 Wien
c.sparowitz@dexwet.com
Mobil +43 (0) 699 1072 7575

Außenkommunikation

Dr. Wilfried Seywald, PR & IR
Temmel, Seywald & Partner
Josefstädter Straße 44, 1080 Wien
dexwet@tsp.at
Tel. +43 (0)1 4024851-0
Fax +43 (0)1 4024851-18

Allgemeine Informationen

office@dexwet.com